Profirennfahrer

Als Seriensieger und doppelter österreichischer Staatsmeister in seiner Premierensaison 2013, mit fünf Podestplätzen bei sechs Rennen in der GT4-Europameisterschaft 2014 sowie erfolgreichen Gaststarts in hochkarätigen Rennserien wie der Spezial-Tourenwagen-Trophy oder der DMV Tourenwagen-Challenge schaffte Fabian Lauda in weniger als zwei Jahren den Aufstieg vom Racing-Rookie zum Profi-Rennfahrer. Neben seinen Renneinsätzen im Lotus Evora GT4 der Lechner Racing School, sammelte Fabian unter professioneller Aufsicht Erfahrungen auf unterschiedlichsten Fahrzeugen auf zahlreichen Traditionsrennstrecken in ganz Europa.